• Slider Image

Hochzeitsfotograf finden

Wie finde ich einen guten Hochzeitsfotografen für meine Trauung?

 

Eine Hochzeit zu organisieren, ist immer mit viel Zeit, Aufwand und Geld verbunden. Damit nicht auch noch der Stress als „ungebetener Gast” auf der Hochzeit auftaucht, sollte ein Brautpaar alles bis ins kleinste Detail planen. Ein besonderes Augenmerk gilt es auf den Hochzeitsfotografen zu richten. Schließlich ist er oder sie DIE Person, die die schönen und erinnerungswürdigen Momente einfängt und für die Ewigkeit bildlich festhält. Deshalb sollte ein Brautpaar bemüht sein, den für sich passenden Hochzeitsfotografen zu finden. Wie das funktioniert, verrät dieser Beitrag.

 

Hochzeitsfotograf Berlin

© pexels.com

Hochzeitsfotograf: Worin unterscheidet er sich von einem normalen Fotografen?

Professionelle Experten wie Hochzeits-Fotografin Jennifer Cicort unterscheiden sich in vielfacher Hinsicht von Fotografen, die nicht auf dieses Themengebiet spezialisiert sind. Denn: Hochzeitsfotografen kennen den Ablauf einer Hochzeit ganz genau, da sie schon unzähligen Trauungen beigewohnt haben. Sie wissen deshalb ganz genau, zu welchem Zeitpunkt sie an einem bestimmten Ort sein müssen, um die wundervollen Momente lebendig auf Bild einzufangen. Zudem bringen Hochzeitsfotografen eine Leidenschaft für das Thema mit, sodass sie näher und emotionaler fotografieren als etwa Kollegen, deren Schwerpunkt bei Produktbildern oder Werbefotografie liegt.

Hochzeitsfotografen mit dem richtigen „Stil” finden

Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen ganz eigenen, persönlichen Stil. Dieser ist gewissermaßen wie die eigene Handschrift, also einzigartig und unverwechselbar. Eben dieser Stil muss dem Brautpaar gefallen. Ein gutes Zeichen besteht dann, wenn sich die zukünftigen Eheleute bereits, wenn sie einen kurzen Blick auf das Portfolio des jeweiligen Fotografen werfen, in dessen Stil und die Art, kreativ zu sein, „verlieben”. Aber Achtung: Gute Fotografen, die einen unnachahmlichen Stil haben, sind oft lange Zeit im Voraus ausgebucht. Deshalb sollte der Termin mit dem gewünschten Fotograf/in schnellstmöglich vereinbart werden, idealerweise, sobald der Tag der Hochzeit feststeht.

Hochzeitsfotograf Potsdam

© unsplash.com

Das liebe Geld: Preis-Leistungs-Verhältnis vergleichen

Da Hochzeitsfotografen freiberuflich arbeiten und als Dienstleister ihre Leistung verkaufen, möchten sie angemessen entlohnt werden. Deshalb ist es für angehende Brautpaare wichtig, bei der Suche nach einem geeigneten Hochzeitsfotografen auf das Budget zu achten und das Preis-Leistungs-Verhältnis zu vergleichen. Wie eine Auswertung unter den Berufsfotografen zeigt, bewegen sich die Tagessätze für Fotografen, die Privatkunden betreuen, auftragsabhängig meistens zwischen 300 und 1.000 Euro. Da sich Hochzeitsfotografen spezialisiert haben, kosten sie mitunter sogar bis zu 1.500 Euro am Tag oder mehr.

Tipp: Mitunter bieten einige Fotografen anstelle von Tagessätzen komplette Paketpreise an, sodass Paare hier vorausschauend kalkulieren können. Solche Komplettsätze sind oft sicherer als Tagessätze, vor allem dann, wenn die Bilder noch nachbearbeitet werden.

Woran sich ein guter Hochzeitsfotograf objektiv erkennen lässt

Für Laien ist es schwer, gute Fotografen auf Anhieb zu erkennen. Es gibt jedoch einige einfache Merkmale, an denen sich auch objektiv gute Hochzeitsfotografen erkennen lassen:

  • Guten Hochzeitsfotografen gelingt es, emotionale Bilder anzufertigen. Sie verstehen es dabei, stimmungsvolle Momente einzufangen. Dies gelingt beispielsweise mit einer unscharfen Umgebung, Detailbildern oder ungewöhnlichen Perspektiven.
  • Ein guter Hochzeitsfotograf beweist auch bei schnellen „Bewegtbildern” seine Stärke und kann den Moment blitzschnell im richtigen Fokus mit optimaler Schärfe festhalten.
  • Professionelle Hochzeitsfotograf/innen sorgen für die richtige Belichtung. Dazu gehören alle Fotos, die keine großen dunklen oder hellen Lichtflächen haben.
  • Eine weitere Möglichkeit, um das Können eines Fotografen zu beurteilen, ist der Bildaufbau. Hierbei sollte sich das Brautpaar die Bilder anschauen und bewerten, ob die Bildausschnitte und Komposition zur eigenen Hochzeit passen würden.
  • Ein weiteres, wichtige Detail sind die Portraits. Während manche Fotografen eher gestellte Portraits aufnehmen, gibt es andere, die emotionale Bilder erschaffen, in denen die Persönlichkeiten des Paares perfekt zum Ausdruck kommen. Solche Aufnahmen sehen natürlich aus und wirken in sich stimmig. Besonders wertvoll sind Bilder, in denen ein Brautpaar gewissermaßen ohne Worte miteinander kommuniziert.

Hochzeitsfotograf Brandenburg

© unsplash.com

Eigener Eindruck beim ersten Kennenlernen zählt

Auch persönlich muss die Chemie zwischen dem Hochzeitsfotografen und dem Brautpaar stimmen. Einerseits möchte ein Fotograf seine künstlerische Freiheit behalten, andererseits natürlich die Wünsche des Brautpaares respektieren und umsetzen. Doch was, wenn sich das Paar trotz aller Sympathie nicht sicher ist, ob der/die Fotograf/in die Hochzeitsbilder passend umsetzt? In dem Fall macht es sich gut, vor der Vertragsunterzeichnung ein kleines „Verlobungsshooting” zu vereinbaren. Normalerweise kostet das Shooting, wenn es auf wenige Aufnahmen beschränkt bleibt, nicht viel Geld. Dafür bietet sich Paaren die einmalige Gelegenheit, den Fotografen hautnah bei der Arbeit zu erleben und zu beurteilen, ob dessen Bilder den eigenen Ansprüchen genügen.

Tipp: Sobald sich das Brautpaar entschieden hat, sollte es auf einen schriftlichen Vertrag bestehen. Darin halten beide Parteien die konkreten Bedingungen inklusive den Preisrahmen fest. Zudem sollte ein Ersatz benannt werden, der im Falle eines Notfalls oder einer Krankheit am Hochzeitstag vertretungsweise einspringt.

 
 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

/** Loads the WordPress Environment and Template */