• Slider Image

Brautkleid – Trends

Aktuelle Brautkleid-Trends

 
Die neuen Hochzeitskleid-Kollektionen in den Brautmodegeschäften in und um Berlin und Brandenburg begeistern durch freche Ideen, schlichte Eleganz und anmutige Schönheit. Einige Brautkleider der neuen Brautmode-Kollektionen können fast schon als erotisch bezeichnet werden – hier braucht die Braut nicht nur Mut, sondern auch eine gesunde Portion Selbstbewusstsein.

Brautkleid-Trends

© www.eddyk.com

 

Im Trend: sexy und freizügige Hochzeitskleider

Die Hochzeitskleider dieser Saison bezaubern durch eine nie da gewesene Freizügigkeit in Kombination mit einer ganz eigenwilligen Eleganz. Moderne Brautkleider zeigen mehr, als das sie verhüllen. Im Trend liegen derzeit in Berlin und Brandenburg Hochzeitskleider mit seitlichen Öffnungen, die genauso gewagt wie sexy sind. Sie geben den Blick auf das gesamte Bein frei und umschmeicheln das andere mit einem fließenden Stoff, der sich nach hinten zur hinreißenden Schleppe entwickelt. Auch durchsichtige Stoffe mit Pailletten und Perlen besetzt, durchzogen von Silberfäden, lassen im Moment die Herzen der Brautmodenausstatter und auch die der wagemutigen Kundinnen in Berlin und Brandenburg höher schlagen. Im starken Kontrast zu den sexy Brautkleidern, die derzeit absolut im Trend liegen, scheinen die unschuldig-weißen Blüten zu stehen, die die aufregend geschnittenen Brautkleider zieren – genauso wie das strahlende, reine Weiß. Créme ist im Moment eher seltener zu sehen.

Dekolletees bis fast zum Bauchnabel

Bei ganz klassisch geschnittenen Brautkleidern im A-Linien-Schnitt sind in dieser Saison Designs im Trend, bei denen ein spitz ausgeschnittenes Dekolletee die Blicke bis fast zum Bauchnabel freigibt. Die Brust wird dabei sanft angehoben, die Ränder des Dekolletees werden umrahmt von glitzernden und funkelnden Bordüren oder Blütenelementen.

Bildergalerie Sexy Brautkleider

 

Brautkleider betonen feminine Rundungen

Die aktuelle Brautmode feiert die feminine, weibliche Figur von Frauen. Vorbei die Zeiten, in denen sich Bräute unter unzähligen Stofflagen verstecken mussten. Im Trend sind in dieser Saison Hochzeitskleider aus fließenden, enganliegen und glänzenden (Blüten-)Stoffen, die sich sanft um Hüften und Po schmiegen. Die Brautkleider, die aktuell besonders in Berlin und Brandenburg im Trend liegen, betonen die femininen Rundungen schmeichelhaft und heben sie selbstbewusst hervor. Die derzeit angesagten Schnitte sind eher vom Stil Mermaid.

Bildergalerie Mermaid Brautkleider

 

Lange Schleppen sind in

Die aktuellen Designs der Hochzeitskleider sind aufregend und fantasievoll. Zurzeit erleben lange Schleppen in allen möglichen Variationen ein wahres Come-Back bei der Brautmode. Vor allem bei schmal geschnittenen Brautkleidern wirken sie schön und werden gern in Kombination mit leichter Spitze verarbeitet. Die Stoffe der Brautkleider sind weich und schmeicheln der Figur. Gerade für die selbstbewusste Braut in Berlin und Brandenburg sind die aktuellen Brautkleider-Kollektionen ein Traum. Sie können sich der bewundernden Blicke sicher sein.

Bildergalerie Brautkleider mit langen Schleppen


 

Brautkleider mit langen Ärmeln

In diesem Jahr werden vermehrt Brautkleider mit langen Ärmeln zu sehen sein – sowohl aus kühlen, glänzenden, als auch aus leichten, durchsichtigen Stoffen – passend zum jeweiligen Kleid. Diese Hochzeitskleider bilden einen scheinbar krassen Kontrast zu den freizügig-sexy Hochzeitskleidern, die derzeit bei urbanen Bräuten im Trend sind. Doch auf dem zweiten Blick ist zu erkennen, dass die Brautkleider mit langen Ärmeln ebenfalls wunderbar den Körper betonen. Sie lenken den Blick gezielt auf bestimmte Körperstellen und überraschen durch ungewohnte Schnitte. Auch bei den hochgeschlossenen Brautkleidern mit langen Ärmeln sind lange Schleppen angesagt.

Bildergalerie Brautkleider mit langen Ärmeln


 

Brautkleider mit tiefen Rücken-Dekolletees

Brautkleider, mit tiefen Rücken-Dekolletees sind zurzeit besonders aufregend, weil sie den Blick frei geben, auf eine sehr ästhetische Körperregion von Frauen, die oft zu Unrecht vernachlässigt wird. Getreu dem Sprichwort: „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“. Interessant: Auch Brautkleider mit einem tief ausgeschnittenen Rücken sind in der aktuellen Kollektion insgesamt eher schlicht gehalten. Ein Spiel mit Gegensätzen. Lange Ärmel, Knopfleisten oder traumhafte Schleppen ergänzen die Rückendekolletees und rahmen sie ein – durch diese Zurückhaltung im Design wirkt der freie Rücken einer Braut unerwartet atemberaubend wagemutig und freizügig. Diese Art Brautkleider können übrigens selbst Bräute gut tragen, die sonst eher kein Dekolletee tragen, denn die sensiblen Körperstellen bleiben bedeckt. Interessant ist die Vielzahl an möglichen Varianten: rundausgeschnittene Dekolletees am Rücken, umrahmt von mehreren Stofflagen, spitz zulaufende Rückendekolletees oder gar gänzlich freie Rücken, die lediglich umrahmt werden von glitzernden Stoffbahnen oder dünnen Trägern.

Bildergalerie Brautkleider mit tiefem Rücken-Ausschnitt


 

Tattoo-Spitze und aufgestickte Blüten

Scheinbar ein sanfter Hauch von Nichts: In Kombination mit fließenden, langen, fast schon durchsichtig schimmernden Röcken sind Tattoo-Spitze, große Blütenapplikationen und 3d Blüten momentan mehr als angesagt. Die Brautkleider, bei denen Tattoo-Spitze verarbeitet ist, sehen nicht nur elegant und sexy aus, sondern sind auch noch bequem zu tragen. Diese Spitze ist leicht, verrutscht und kratzt nicht und wirkt sinnlich und romantisch. Brautkleider aus Tattoo-Spitze scheinen durchsichtig und sind es durch die raffinierte Verarbeitung nicht. Durch das unschuldige Blütendesign ist die sexy Tattoo-Spitze sogar für schüchterne Bräute geeignet.

Bildergalerie Brautkleider mit Tattoo-Spitze

 

Brautkleider ohne Reifröcke

Freiheit und Weiblichkeit liegen derzeit bei den Berliner und Brandenburger Bräuten im Trend. Reifröcke kommen in dieser Saison eher seltener zum Einsatz. Dafür trägt die modebewusste Braut von heute eher Rockteile mit engeren Schnitten oder aus luftig-leichten mehrlagigen Stoffschichten, bei denen sich beim kleinsten Windhauch die oberste Stoffschicht sanft in die Lüfte erhebt.

Bildergalerie Brautkleider ohne Reifrock


 

Boho- und Vintage-Brautkleider

Verträumt und ein wenig angelehnt an den unbekümmerten Hippie-Look der 1970er Jahre sind Brautkleider im Boho- oder Vintage-Stil. Weiche, halbdurchsichtig und dennoch brav und unschuldig wirkende Stoffe, großflächige Blütendesigns und Akzente aus Rüschen machen diese Brautkleider zu etwas ganz Besonderem, für Bräute, die das einfache Leben und die inneren Werte schätzen. Mehrlagige Stufenschnitte aus blütenzarter Spitze, durchzogen von funkelnden Fäden. Passend dazu tragen Bräute zu Boho- oder Vintage-Brautkleidern echte Blüten im Haar.
Wollen Sie Ihre Hochzeit im Vintage-Look feiern und suchen noch Ideen? Dann lesen Sie doch unseren Artikel zur Vintage-Hochzeit!

Bildergalerie Vintage- und Boho-Brautkleider

 

Glatte Stoffe für stilbewusste Bräute

Sie vermitteln kühle Eleganz und Stilbewusstsein: glatte Stoffe sind für modebewusste Großstadtbräute ideal. Sie spiegeln das urbane Leben ideal wider. Zurückgehalten und schnörkellos oder aufgelockert durch Elemente anderer Stoffe sind die Variationen an Brautkleidern aus sehr glatten Stoffen heute vielfältiger denn je. Auch in der Länge sind hier in dieser Brautkleid-Saison viele Variationen zu finden. Aber wenn lang, dann gilt auch bei Brautkleidern aus glatten Stoffen: die Schleppe ist ein „must have“.

Bildergalerie Brautkleider aus glatten Stoffen

 

Vo-ku-hi-la - Vorne kurz, hinten lang

Besonders für Furore sorgen Brautkleider, die von vorn eher an ein Minikleid erinnern und dann hinten in eine lange Schleppe übergehen. Für diese Art Brautkleider werden die unterschiedlichsten Stoffe verwendet – sehr sexy wirken Hochzeitskleider in diesem Stil, wenn sie zum Teil oder komplett aus Tattoo-Spitze gefertigt wurden. Die Schleppen sind aus leichten, schwingenden Stoffen, die Vorderseiten sind sehr knapp gearbeitet und so, dass sie nicht hochfliegen, wenn ein Windstoß kommt.

Bildergalerie Vokuhila-Brautkleider


 

Ist die Zeit der Prinzessinnen vorbei?

Nicht ganz. Trotz der vielen aufregenden Brautkleid-Trends, die mit alten Traditionen brechen, gibt es auch in dieser Saison frische Ideen für wahrhaft schöne Prinzessinnen-Brautkleider. Breite Rockteile, geschnürte Taillen – so ganz wird dieser beliebte Brautmodetrend wohl nicht so schnell verschwinden. Also keine Angst, es gibt ganz bezaubernde Hochzeitskleider für Frauen, die die Klassiker mehr lieben als die neuen Entwürfe.

Princess Brautkleid Sky

© www.eddyk.com; Modell 162 von Sky

 

 

Brautkleid mit Blüten

© www.sanpatrick.com; Brautkleid mit großen Blüten, Kollektion La Sposa

 

Brautkleid Tattoo Spitze

© www.modedepol.eu; Brautkleid mit Tattoo-Spitze

 

Vintage Brautkleid Brinkmann

© www.treschicbridalwear.com; Vintage-Brautkleid von Brinkmann

 

© www.bianco-bridal.de; Brautkleid aus Chiffon & Spitze in A-Linie

 

Vokuhila Brautkleid

© www.thesposagroup.com; Vokuhila Brautkleid aus Chiffon, Collektion Divina Sposa

 

Princess Brautkleid

© www.sanpatrick.com; Brautkleid im Princess Stil mit dreiviertel Arm, Kollektion San Patrick

 

Princess Brautkleid Sincerity

© www.justinalexander.com; Princess Brautkleid mit Herzausschnitt und Illusions-Spitzencape, Kollektion Sincerity+

 

Bezugsquellen der abgebildeten Brautkleider

Kollektionen Couture, Eddy K, Milano und Dreams: www.eddyk.com

Kollektionen Justin Alexander Signature, Justin Alexander, Sincerity , Lillian West und Sweetheart: www.justinalexander.com

Kollektionen Elisabeth Grace, Brinkmann, Jessie K, Miss Emily+, Pure und Très Chic: www.treschicbridalwear.com

Kollektionen Divina Sposa, Miss Kelly, Collector, Just for you und Bo'M: www.thesposagroup.com

Kollektionen Elisabeth Passion und TheOne: www.modedepol.eu

Kollektion Novabella: www.dianelegrandbridal.com/novabella/

Kleemeier: www.kleemeier.com

Kollektionen San Patrick, La Sposa: www.sanpatrick.com

White One: www.whiteonebridal.com

Bianco Evento: www.bianco-evento.de

Linea Raffaelli: www.linearaffaelli.be

Modeca: www.modeca.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

/** Loads the WordPress Environment and Template */